Pull  up Karte oder auch Akkordeonkarte genannt

27.07.2018

Für einen 50zigsten Geburtstag wollte ich eigentlich eine Pop Up Karte machen, bin aber beim Klicken durch die Anleitungen bei einer Pull Up Karte gelandet, die mir auf Anhieb gefiel. Allerdings habe ich die Karte nicht ganz 1:1 übernommen sondern Änderungen vorgenommen.

Dazu habe ich eine passende Verpackung gewerkelt (Bild 1).

Auf Bild 2 sieht man die Karte zusammen gelegt und auf den weiteren Bilder sieht man wie diese Karte auch Akkordeonkarte genannt sich auseinander ziehen lässt, wenn man oben am Bändchen zieht.

Am letzten Bild ist die Karte wieder zusammen geklappt.

Verwendet habe ich für diese Karte Stempel aus folgenden Sets

Buntglasgrüße: Rose und Schmetterling siehe Foto unten

sowie die Handstanze und die Stempel aus Stanz-Box Exquisite Etiketten, was in dieser Box enthalten ist seht ihr unten am Foto.

Die Schriftzüge sind alle auf das Etikett das ich mit diesem Stanzer hergestellt habe gestempelt.

Das Etikett hebt sich schön von den ansonsten darunter gematteten quadratischen Papieren ab.

Laut Anleitung hätte die oberste Schicht mit Designerpapier gearbeitet und nur jeweils pro "Strang" eines in Vanille mit Schriftzug oder Motiv sein sollen.

Ich hab das einfach umgedreht ;o).

Die Stanzbox ist ideal für Anfänger die erstmal ausprobieren wollen, ob stempeln und stanzen was für sie ist, denn mit den kleinen Stempelkissen, dem Acrylblock und den Stempeln kann man gleich die ausgestanzten Etiketten bestempeln und auf Objekte setzen, egal ob Standardkarten oder wie hier aufwändigere Karten.

Vorteil der Clearstamps ist, dass man sieht wohin man stempelt. Ich bevorzuge diese Art von Stempeln. Gummistempel für den Acrylblock sind ideal, wenn man die mit dem Stamparatus verwendet, wenn es mit dem Abdruck nicht gleich klappt einfach nochmal einfärben und nochmal drauf stempeln.  

Zum Glück hat man ja die Wahl welche Stempel man lieber mag ;o).

Ich fand die Stanzbox gleich toll, da die Stempel schön auf die mit dem Stanzer ausgestanzten Etiketten  abgestimmt sind.

Und sind wir mal ehrlich Bastler können nie genug Stanzer und Stempel haben oder?

Kommentare: 0