Kaffee, olé - Stempelset und Thinlits sowie Designerpapier

hier zeige ich euch Karten, die aus diesem Set gearbeitet habe, mit der Zeit werden es sicherlich noch mehr werden.

Bei der ersten Karte habe ich ein Stück Designerpapier schräg auf die Grundkarte geklebt. Der Kaffeebecher ist gestempelt und gestanzt, dann in 3D Technik auf die Karte gesetzt. Der Deckel und das kleine bestempelte Schildchen sind gestempelt, gestanzt und mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt. Das Pralinenmotiv ist noch aus dem Altbestand vor SU Zeiten und passt wunderbar finde ich dazu.

Bei der 2. Karte habe ich in  Layering-Technik gearbeitet. Eine solche Karte hatte ich bei Stempellicht mit einem anderen Motiv gesehen und es hatte mir sofort gefallen. Danke für die Inspiration an Stempellicht.

Layering ist ein "Lagenlook" ähnlich wie bei Plätzchen die aufeinander gesetzt werden. Bei dem hier werden nur die geschnittenen weißen Papiere auf einander gelegt, wer kann verbindet sie nicht mit Kleber der sich wieder lösen läßt, dann muss man aber sehr aufpassen, dass man beim Stempeln nichts verschiebt. Wenn die weißen Lagen gestempelt sind, wird unter jedes weißes bestempeltes Papier das passende etwas größere Farbpapier geklebt. Ich finde den Effekt sehr schön. Meine Karte habe ich vor dem Aufkleben der letzten bunten Lage noch mit einem Schleifenband verziert. Unterhalb dann noch den Schriftzug der aus "Geburtstagskreationen" stammt gestempelt und fertig war die in dem Geburtstagskarte.

Wenn man mal den Bogen bei dieser Technik raus hat geht es recht flott von der Hand. Ich denke es wird nicht die letzte solche Karte sein die ich mache.


Maße für die Papierstücke zum Nachbauen:

Grundkarte: 14,85 cm (14,7 geht auch) x 10,5cm

Farbkarton in  1x 14,3x10cm  1x 10x7,2cm  1x 7,2x5cm

Weißer Karton in 1x 13,8x9,5cm  1x  9,5x6,7cm und 1x 6,7x4,5cm

Tipp: stempelt über mehrere Lagen des weißen Papiers sonst wirkt es nicht.

 

 


Hier die Bilder von Stampin´ Up! zu diesem schönen Set.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0