Aquarell-Karte mit Pergamentpapier 06.05.2016

Bei dieser Karte habe ich einmal Aquarell ausprobiert. Man sieht es der Karte nicht gleich an, da sich der Aquarelleffekt unter dem Pergamentpapier verbirgt, man bemerkt es nur anhand der Farbunterschiede unter dem Pergamentpapier. 

Bei der Aquarelltechnik benetzt man eine stabile transparente Folie mit Wasser, tupft dann mit dem Stempelkissen auf die Folie, dann wird die Folie auf das weiße oder helle Papier gelegt und drauf gedrückt, wem der Effekt nicht gefällt kann auf das Papier nochmal vorsichtig  Wasser drauf sprühen und verlaufen lassen. Dann abtupfen. Oder wie ich es gemacht habe mit einer heller Farbe mit dem Schwämmchen tupfen.

Auf die das Pergamentpapier habe ich dann die Schmetterlinge in schwarz (StazOn) gestempelt. Die Stempel sind von Stampin´up!, es sind insgesamt 3 verschiedene Stempelsets, wenn man den Schriftzug mit zählt. Verziert wurde das Ganze dann noch mit Halbperlen.

 

Aquarell-Karte

Hier seht ihr das mit der Aquarelltechnik besser. Als Farbe habe Blauregen von Stampin´up! verwendet. Allerdings war noch ein kleiner Rest roter Farbe vom vorherigen Papier auf der Folie was aber den Effekt nicht stört.

Auf die Karte habe ich dann nur noch seitlich die gestanzten Blüten mit den weißen Halbperlen und unten recht das gewellte Schildchen mit dem Schriftzug und den kleinen Blümchen gesetzt, damit der Aquarelleffekt nicht völlig verdeckt wird.